Ankunft aus Tiszâna

  • Handlung
    Da der Flughafen Cernatul ausgerechnet am Tage seiner Anreise im Schneechaos versinkt, muss Mihalache umplanen. So flog er von Coastatul mit einer - auf Regierungskosten - gecharterten Privatmaschine bis nach Kumandae...immerhin entschädigte die frische Brise, die wohl vom Meer herein kam, etwas für die Strapazen. Mit mäßiger Laune verließ er nun das Flugzeug und stand etwas verloren auf dem Vorfeld herum. Hatte man etwa schon wieder vergessen, sich ums Handling zu kümmern?

  • Pardon. Ja. Nein. Also sie ist gechartert. Sie verstehen. Es scheint eine Fehplanung bei meiner Anreise gegeben haben, leider ist noch kein Abfertigungspersonal aufgetaucht...haben Sie zufälligerweise die Nummer eines Handling Agents?

  • Handlung
    Verdreht genervt die Augen.


    Die müssen Sie schon mindestens 48 Stunden vorher anfragen. Außerdem sind die nur Dienstags von 9 bis 10:45 Uhr erreichbar.

    Also an den meisten Dienstagen zumindest. Manchmal auch Mittwochs um 12.


    Aber das ist dann ja nicht Ihr Problem sondern deren Problem. Schwein gehabt, eh?


    Handlung
    Winkt übertrieben freundlich den Piloten im Cockpit zu und flüstert leise.


    Ja, lacht ihr nur. Ihr habt die Hotelpreise noch nicht gesehen, wenn ihr hier für ein, zwei Tage strandet.

  • Wie? Nur an einem Tag in der Woche? Nun gut. Diese Piloten werden schon alleine zurecht kommen. Ich glaube, ich habe mich bisher nicht vorgestellt. Mein Name ist Lucențiu Mihalache. Ich bin der designierte Botschafter des Königs von Tiszänien in ihrem schönen Lande. Haben Sie einen Tipp, wie ich von hier in die Stadt und vielleicht gar bis zur Botschaft gelange?

  • Oh, ein Mister Ambassador? Dann haben Sie Anspruch auf einen Empfang! Möchten Sie, dass ich die Jungs herhole?


    Vom Airport kommen Sie einfach mit dem Taxi in die Stadt. Wenn Sie möchten können wir aber auch die Jungs fragen ob sie Sie fahren. Ginge sicher auch.


    Und bevor ich es vergesse...


    Handlung
    Jaja drückt widerwillig seinen Rücken durch und nimmt eine minimal feierliche Haltung ein, bevor er mit gelangweilter Stimme seinen auswendig gelernten Text abspult.


    Welcome to West Nerica, the place where the sun never stops to shine. Welcome to your favorite spot on the Nerican Shore.


    Handlung
    Gedankenverloren greift Jaja in seine Tasche und zieht eine zerknautschte Zigarette hervor.


    Cigarette, Sir?

  • Merci, aber ich rauche nicht. Ein Empfang? Hier, auf dem Vorfeld? Ich dachte, dass erfolgt erst bei meinem Termin mit President Nwankwo? So habe ich es zumindest an der Diplomatenschule gelernt. Aber wenn Sie andere Traditionen haben möchte ich diese natürlich unter allen Umständen berücksichtigen!

  • Wie? Sie rauchen nicht? Schade.


    Handlung
    Zündet sich die Zigarette an und nimmt einen Zug.


    Sie haben einen Termin im Präsidentenpalast? Schau mal einer an. Dann bekommen Sie ja sicher das volle Programm. Sehen Sie das hier als Übung.


    Handlung
    Noch mit der Kippe im Mund kramt Jaja sein Funkgerät aus der Jacke und murmelt etwas Undeutliches hinein.


    Dauert kurz. Sie sind gleich da. Ich würde ja Ihnen gerne ein kaltes Getränk anbieten, aber ich habe leider keines.


    Wie ist es denn in Tiszänien so und wo liegt das überhaupt?

  • Einen Termin? Pardon, da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Der Termin wäre noch zu vereinbaren. Ich soll zunächst einmal die Geschäftsführung unserer einzurichtenden Botschaft hier wahrnehmen.


    Handlung
    Lucențiu schaut ruhig über den staubigen Platz.


    Oh, das Königreich ist ein schönes Land. Wir haben Berge mit Schnee, viele Flüsse mit Lastkähnen, aber auch Autostraßen mit Autos. Und natürlich viele, tiefe Wälder mit tödlichen Raubtieren. Besonders der Schwarzbär ist nicht zu unterschätzen. Anhand dieser Beschreibung können Sie sich sicherlich bereits denken, dass mein Heimatland in Antica verortet ist. Südlich von Dreibürgen aber nördlich von Gran Novara. Im Westen haben wir auch eine Grenze zu Ascaaron.

  • Ich kann Ihnen einen Termin besorgen, wenn Sie wollen. Mein Cousin arbeitet da. Kein Problem. Für eine Packung Zigaretten kann ich ein paar Anrufe machen.


    Handlung
    Zieht nochmals seelenruhig an seiner Zigarette während die ersten Soldaten angehastet kommen.


    Ihr Königreich hört sich nett an. Kalt, aber ganz nett. Ich mag Autostraßen und Autos. Haben Sie eine Geschwindigkeitsbegrenzung? Und jagen Sie auch die Bären? Das würde ich gerne erleben. So eine richtige Bärenjagd. Am Besten in der Nähe von Dreibürgen. Ein großartiges Land - vor allem für Soldaten. Hört man nur gutes darüber. Waren Sie schon mal dort?


    Handlung
    Die Soldaten nehmen langsam Stellung ein und nach einigem Geschupse und Gezerre steht die Formation.


    Ahh, da sind sie ja. Wunderbar anzusehen, nicht wahr?


    93-parade-jpg

  • Eine Pack...ah, ich verstehe. Natürlich. Ich werde Ihnen gleich im Terminal gerne eine kaufen. Ja, es kann sehr kalt werden. Aber es ist mild genug für eine ertragreiche Landwirtschaft. Die Bären sind leider zur Jagd nicht freigegeben, bedaure. Und wenn, dann auch nur für die Mitglieder des Korps der Forstleute, eine Art Gilde. Dreibürgen? Es ist nicht sonderlich beliebt bei uns, aber man hat sich arrangiert. Sie haben dort erst neulich großen Teilen ihrer Bevölkerung das Wahlrecht abgesprochen. So etwas tut man nicht.


    Handlung
    Betrachtet die angetretene Formation.


    Doch, doch, sehr ordentlich. Eines sehr interessante Farbkombination, vor allem.

  • Ach solche Dinge macht Dreibürgen? Dürfen Zivilisten dort nicht mehr wählen? Wenn ich so drüber nachdenke wäre das wirklich eine Überlegung wert. Würde viele Probleme lösen.


    Handlung
    Betrachtet die Formation nochmals und nickt stumm qualmend.


    Grün und Schwarz? Wie sieht denn bei Ihnen zu Hause die Ehrenuniform aus?


    Handlung
    Jaja deutet auf das Flughafengebäude, welches sich einen kleinen Fußmarsch entfernt befindet.


    Wollen wir? Vor dem Terminal warten dann auch die Taxis. Die dürfen nicht hier aufs Rollfeld ... also manche nicht. Benny kenne ich, der ist schon okay. Aber der hat heute Urlaub.

  • Ja ja, durchaus. Mit Verlaub, Ihrer Einschätzung zu diesem Thema kann ich mich leider nicht anschließen. Sie verstehen.


    Handlung
    Folgt dem Sergeant in Richtung Terminal.


    Gerne. Bei uns stellt zumeist ein paramilitärischer Orden, der einzig zum Schutze des Königs besteht, die Ehrengarde. Diese trägt dann weiße Uniform, mit goldenen Akzenten.

  • Handlung
    Jaja nimmt noch einen Zug und schaut geringschätzig auf Mr Mihalache als sie sich dem Taxistand nähren.


    Sie haben also nie gedient. Schade. Schadet nicht ein paar Jahre in der Kaserne zu verbringen. Schadet absolut nicht.

    Dabei klingt dieser Orden interessant. Weiße-Goldene Uniformen sind doch chic.

  • Oh doch, im Rahmen der allgemeinen Dienstpflicht. Zwar nur ein Jahr, aber besser als gar nicht.


    Handlung
    Erspäht das Taxi und ist insgeheim froh, der Unterhaltung entfliehen zu können.


    Yes Sir! Diplomatic District, please!

  • Handlung
    Schaut dem Wagen hinterher und geht schulterzuckend zurück ins Terminal.


    Jetzt habe ich vergessen den Pass zu kontrollieren. Naja...